Mittwoch, 18. Dezember 2013

GTA Online erhält nächstes Update



Rockstar Games veröffentlicht heute den nächsten Patch für den Online-Ableger von GTA V. Dieser bringt vier Varianten des Capture-the-flag-Modus und 20 neue Jobs mit sich. Die Inhalte sind ein Teil der regelmäßigen Aktualisierung, die jeden Mittwoch stattfindet. Auf diese vier neuen Modi dürft ihr euch freuen:


  • Raid: Dringt in das Lager der gegnerischen Mannschaft ein, stehlt ein Paket und bringt es in eure Basis, um zu punkten. Wer die meisten Punkte oder Päckchen erhält, gewinnt.
  • Hold: Versucht an so viele Päckchen wie möglich zu gelangen und verteidigt sie in eurer Basis. Diese Päckchen findet ihr entweder auf der Karte und in den Basen eurer Feinde.
  • GTA: Auf der Karte befinden sich mehrere Fahrzeuge, die ihr stehlen und zu eurem Lager bringen müsst. Sorgt dafür, dass ihr die meisten Vehikel stehlt und hindert eure Gegner daran, andere Fahrzeuge zu klauen.
  • Contend: In der Mitte der Karte befindet sich ein Päckchen, um das die Mannschaften kämpfen. Wer das Päckchen zu seiner Basis bringen kann, erhält Punkte, woraufhin ein neues Päckchen in der Mitte der Basis erscheint

Montag, 16. Dezember 2013

Minecraft Release für PS3 bestätigt





Schon seit einiger Zeit wird berichtet, dass die Arbeiten an den PS3, PS4 und PS Vita Versionen vom Indie-Hit Mincecraft auf Hochtouren laufen. Nun hat Mojang einen offiziellen Releasetermin für die PlayStation 3 Version bekannt gegeben: Den 18. Dezember!


Laut IGN.com dürfen sich alle Sony Jünger schon übermorgen in die Klötzchenwelt stürzen. Für unsere amerikanischen Freunde ist es sogar schon morgen so weit. Die PS3 Version wird dabei alle Inhalte der anderen Konsolen-Versionen beeinhalten, darunter auch downloadbare Skins und Texturenpakete. Bisher wurde von Mojang noch kein Sony-spezifischer Inhalt angekündigt, jedoch könnte dies laut den Minecraft-Entwicklern schon bald der Fall sein.

Dienstag, 10. Dezember 2013

GTA erhält 2014 ersten Story DLC, Content Creator schon diese Woche



Erstmals hat Rockstar Games offizielle Details zu kommenden DLCs für GTA V und GTA Online bekannt gegeben. Zudem wurde der erste Story DLC für das am 17. September erschienenen Open World Spiel angekündigt. 

In der offiziellen Ankündung wird bestätigt, die Story im Jahre 2014 weiterzuführen:

“For those ready to jump back into the story of Grand Theft Auto V, we have big plans for substantial additions in 2014 continuing Michael, Franklin and Trevor’s action, mayhem and unexpected adventures in Southern San Andreas.”

Außerdem wurde zum ersten Mal über die kooperativen Banküberfälle in GTA Online gesprochen. Diese wurden schon vor einiger Zeit von Rockstar angekündigt.

“Heists are currently in development and we are working very hard to get them as polished and as fun as they can be. Stay tuned for much more detail in the New Year.”

Schon für diese Woche will Rockstar die Beta zum Deathmatch und Race Creator für GTA Online starten. Erste Bewegtbilder dazu sind schon vor einigen Tagen durchgesickert. Weietere Informationen zu den Plänen von Rockstar könnt ihr natürlich auch der offiziellen Meldung entnehmen.

Montag, 9. Dezember 2013

EA: Reine Downloadzukunft noch Jahre entfernt



Schon seit Jahren wird in Videospielkreisen über eine rein digitale Zukunft philiosophiert und in regelmäßigen Abständen wird man daran erinnert, dass dies die Zukunft sein wird. Derzeit liegt jedoch der Anteil von Full-Game-Downloads bei unter 30%. Laut Blake Jorgensen, CFO beim US-Publisher Electronic Arts, wird es auch noch Jahre dauern bis diese 30% erreicht sein werden:

“Ich weiß nicht, wann das 30-Prozent-Ziel eintrifft. Das ist wahrscheinlich noch weit entfernt. Wir liegen bei den Full-Game-Downloads heutzutage deutlich darunter.”


Das Problem, so Jorgensen, liegt vor allem im Breitbandausbau in den ländlichen Gegenden:

“Ich denke, die größte Einschränkung wird weiterhin die Bandbreite der Leute zu Hause sein. Gleichzeitig werden Spiele immer größer und komplexer, sodass die Vorteile der höheren Bandbreite wieder verschwinden."


Gleichzeitig merkt Jorgensen jedoch an, dass auch in Zukunft Publisher immer wieder versuchen werden eine Download-only Zukunft herbeizuführen. Schließlich sei diese weit wirtschaftlicher für Hersteller von Entertainment-Content als das klassische Retail-Modell.

Freitag, 6. Dezember 2013

DICE: CEO von Battlefield Server gekickt



Der Frust der Battlefield-Gemeinde über die Fehler im neuesten Ableger scheinen ganz und gar nicht verflogen zu sein. Das bekam nun auch DICE CEO Patrick Bach zu spüren. Auch er hatte Lust auf eine Multiplayerrunde Battlefield 4 und suchte sich dafür einen Server. Natürlich blieb der hohe Besuch nicht lange unerkannt, jedoch reagierte der Admin des Servers anders als man es vielleicht erwarten würde. Dieser hat den CEO nämlich vom Server gekickt mit der einprägsamen Nachricht: "FIX THE GAME". Noch deutlicher kann man seinen Frust über Bugs im Spiel wohl kaum auslassen.

League of Legends: Streaming von Konkurrenz-Titeln untersagt



Riot Games, die Entwickler von League of Legends, stehen im Moment wegen einer Vertragsklausel für Teilnehmer der vierten Champion-Saison in der Kritik. Diese verbietet nämlich E-Sports Profispielern das Streamen von bestimmten Konkurrenzspielen. Die komplette Liste umfasst folgende Titel:


  • Awesomenauts
  • Bloodline Champions
  • Crasher
  • Dawngate
  • Demigod
  • Dota 2
  • Fat Princess
  • Guardians of Middle-Earth
  • Hearthstone
  • Heroes of Newerth
  • Infinite Crisis
  • Land of Chaos Online
  • Monday Night Combat
  • Realm of the Titans
  • Rise of Immortals
  • Sins of a Dark Age
  • SMITE
  • Solstice Arena
  • StarCraft 2
  • Warhammer Online: Wrath of Heroes
  • Warlock
  • World of Warcraft
  • World of Tanks
  • World of Warplanes


E-Sports-Director Whalen Rozelle rechtfertigt es mit einem Beispiel aus der NFL. Dort sei es auch nicht gestattet Rebook-Schuhwerk zu tragen wenn das Team von Nike gesponsert wird. Mit welcher Rechtfertigung Titel wie Fat Princess oder Hearthstone, welche offensichtlich keine direkten Konkurrenten sind, in dieser Liste erscheinen ist jedoch nicht erläutert worden.

Donnerstag, 5. Dezember 2013

DICE legt DLC-Entwicklung für Battlefield 4 auf Eis



Seit der Veröffentlichung von Battlefield 4 hat das Spiel mit schweren Bugs zu kämpfen. Zwar hat man in der Vergangenheit bereits Patches dazu veröffentlicht, jedoch konnten immer noch nicht alle Fehler behoben werden. Zudem sind die PlayStation 4 und Xbox One Fassungen auch nicht vor diesen Problemen geschützt, was zusätzlich Druck auf das Studio ausübt.


Nun verkündete Entwickler DICE die DLC-Entwicklung für Battlefield so lange auf Eis zu legen, bis die Probleme behoben sind. Außerdem werden die Entwicklungen an anderen Spielen zugunsten der Patches zurückgestellt. Darunter fällt beispielsweise auch Battlefront 3. Dies sollte zwar sowieso erst 2015 erscheinen, welche Auswirkungen die neuesten Veränderungen auf das Releasedatum haben sind jedoch noch nicht bekannt.

Dienstag, 3. Dezember 2013

GTA Online: Content Creator geleaked



Schon vor einiger Zeit hat Rockstar offiziell angekündigt den Content Creator in GTA Online zu integrieren. Dieser gibt euch die Möglichkeit eigene Missionen und Rennen für das Spiel zu erstellen. Das fertige Event kann dann anderen Spielern zur Verfügung gestellt und von diesen bewertet werden. Wann genau der DLC mit dem Creator erscheinen wird, wurde bisher noch nicht bekannt gegeben.

Zudem hat Rockstar angekündigt, dass das Tool nach und nach zur Verfügung gestellt wird, um den Spieler nicht mit den vielen Funktionen zu überfordern. Nun wurde ein erstes Video geleaked in dem ein Deathmatch erstellt wird. Darin ist zu sehen wie Spawnpunkte und Waffenpunkt gesetzt werden können, aber am besten schaut ihr es euch selbst an:



Montag, 2. Dezember 2013

DICE möchte verrückte IP entwickeln



Executive Producer Patrick Bach gab bekannt dass Interesse besteht, eine neue und verrückte Marke zu entwickeln. Momentan ist das Studio noch mit den Arbeiten an Battlefront und Mirror's Edge 2 beschäftigt. Ob es wirklich dazu kommt hängt auch damit zusammen ob der Publisher EA bei der ganzen Sache mitspielt und DICE unterstützt. Patrick Bach betont aber dass sie dazu bereit wären.


Man kann darüber streiten, ob eine neue verrückte IP überhaupt Sinn macht, aber andererseits führt genau das zu großartigen Spielen, so Bach.


Für all diejenigen die sich jetzt Sorgen um ihre geliebte Battlfield Reihe machen, können aufatmen. 


Wir machen sie nicht nur wegen des Geldes, oder um sie den Leuten aufzuzwingen. Wir machen sie, weil wir es lieben, sie zu entwickeln und weil unsere Fans wollen, dass wir es machen. Sie würden es nicht spielen, wenn sie es nicht mögen würden, so Bach zur Battlefield-Reihe.